SVM in der Presse

Unterstützung beim Clubheimneubau hat oberste Priorität (Schwarzwälder Bote)

Von Schwarzwälder-Bote, aktualisiert am 07.12.2010 um 18:38
1291743506802
Der Vorstand des Fördervereins des SV Mundelfingen hat sich mit Artur Welte, Gerold Mäder, Wolfgang Jerg, Rolf Merz und Frank Guckelberger (von links) neu formiert. Foto: Bombardi Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Rainer Bombardi Hüfingen-Mundelfingen. In der Generalversammlung des Fördervereins des SV Mundelfingen zog der Vorsitzende Gerold Mäder eine überaus positive Bilanz: Seit seiner Gründung habe sich der Förderverein etabliert und sei auf Grund seiner finanziellen Unterstützung aus dem Vereinsgeschehen nicht mehr wegzudenken.

2010 waren dies die Restfinanzierung des Darlehens des SV Mundelfingen oder der Kauf von Spielbällen und Trikots für die Jugend.

Der Förderverein sponserte den Ballonflug am Pfingstfest oder die Meisterfeier der zweiten Mannschaft. Nicht zu vergessen sind die Aktionen und Veranstaltungen mit denen der Förderverein regelmäßig Beiträge zum Gesellschaftsleben liefert.

Im Vorjahr waren dies der erste Langlauf-Samstag der Mundelfinger Vereinshistorie, die Premiere des MaßkrugSchubsens oder das Ferkelstechen am Pfingstfest.

Am kommenden Samstag findet ab 15.30 Uhr rund ums Clubheim der Christbaumverkauf mit Überraschungen statt. Die im vergangenen Jahr erstmals eingeführten Veranstaltungen werden ebenso wie das Mitwirken am Narrentreffen 2011 vorbereitet.

Die Bildung von Rücklagen für den Clubheimneubau hat aus finanzieller Sicht in den kommenden Jahren oberste Priorität. Zudem leistet der Förderverein einen bedeutenden Beitrag zur Hartplatzsanierung der Tennisabteilung.

Frank Guckelberger heißt der einstimmig gewählte neue Vorsitzende im Förderverein. Er löst turnusgemäß Gerold Mäder ab, der nach zwei Jahren sein Amt abgibt. Mäder steht dem Vorstand in Zukunft als Beirat zur Verfügung. Rolf Merz übernimmt von Wolfgang Jerg das Amt des Kassierers. Artur Welte bleibt Beirat, Adelbert Gilly wird neuer Kassenprüfer. Peter Allaut, Vorsitzender des SV Mundelfingen, dankte dem Förderverein als eine bedeutende Stütze.

400 junge Kicker am Ball (Südkurier)

Südkurier 09.12.2010

42 Nachwuchsmannschaften bei Nikolaus-Turnier des FC Mönchweiler in der Alleensporthalle

400 junge Kicker am Ball
Mit vollem Einsatz kämpften die Nachwuchskicker beim Nikolaus-Turnier des TC Mönchweiler um den Turniersieg.
Bild: Putschbach

Jugendfußball: (put) Beim zweitägigen Nikolaus-Turnier, das der FC Mönchweiler in der Schwenninger Alleensporthalle veranstaltete, waren 400 Nachwuchskicker aus 42 Jugendmannschaften am Ball. Die Platzierungen im Einzelnen, wobei bei den F-Jugendlichen und Bambini keine Rangfolge festgelegt wurde:

E-Jugend: 1. VfB Villingen, 2. SV Mundelfingen, 3. FC 08 Villingen, 4. TUS Blumberg, 5. FC Mönchweiler, 6. SV Mundelfingen 2.

D-Jugend: 1. FC Bad Dürrheim, 2. VfB Villingen, 3. FC Mönchweiler 1, 4. FV/DJK St. Georgen, 5. BSV Schwenningen, 6. FC Klengen, 7. FC Mönchweiler 2, 8. FC Hüfingen.

C-Jugend: 1. FV 08 Rottweil, 2. FC Bad Dürrheim, 3. FC Neustadt, 4. FC Mönchweiler, 5. VfB Villingen, 6. FC Klengen, 7. FC Hüfingen, 8. Marbach.

DFB-Trainer sichten Nachwuchstalente (Schwarzwälder Bote)

Von Schwarzwälder Bote (bo), aktualisiert am 14.12.2010 um 10:06
fussball_dfbmobil
Hoch die Bälle: Die Jugendlichen des SV Mundelfingen sind vom Sichtungstraining begeistert und umringen im Foyer der Aubachhalle die DFB-Trainer. Foto: Bombardi

Hüfingen-Mundelfingen - Das DFB-Sportmobil mit zwei Lizenztrainern bot der E- und F-Jugend der Spielgemeinschaft mehr als zwei Stunden Tipps und Finessen in Sachen Fußball.

Beim Sichtungstraining stand nicht nur die Talentsuche im Vordergrund, sondern auch der Spaß am Sport. Im Foyer der Aubachhalle verfolgten zahlreiche Eltern ihre Sprösslinge. In der Entwicklung der Spielgemeinschaft haben sich mittlerweile die Jugendabteilungen aus Mundelfingen, Hausen vor Wald, Döggingen und Ewattingen zusammen geschlossen.

Jugendleiter Dietmar Schnottalla sprach von einem Meilenstein zum Jahresende mit überdurchschnittlichen sportlichen Leistungen im Jahr. Die drei D-Jugendmannschaften der Spielgemeinschaft und die E-Jugend des SV Mundelfingen schlossen die Vorrunde mit dem Gewinn des Herbstmeistertitels ab. Zudem spendete die Jugendabteilung des SV Mundelfingen Ende November 2010 den Erlös aus dem Tanznachmittag für Kinder und Jugendliche während dem Sportlerball an die Nachsorgeklinik in Tannheim.

Am Samstag setzte der Förderverein mit einem bunten Nachmittag das Aktionswochenende fort. Neben dem Christbaumverkauf bot er abwechslungsreiche Unterhaltung rund ums Clubheim.

SV Mundelfingen: DFB-Mobil kommt zum Training (Südkurier)

Südkurier 09.12.2010

Mundelfingen – Beim SV Mundelfingen wird gute Jugendarbeit gemacht. Gleich alle drei D-Jugendteams feierten jüngst die Herbstmeisterschaft.

Für die E- und F-Jugend führt der Verein morgen, Freitag, 17.30 Uhr, eine besondere Aktion in der Halle durch: Das DFB-Mobil kommt und zwei DFB-Trainer schulen die Kicker und Trainer.

Donnerstagswanderer des SVM (Südkurier)

Südkurier am 24.04.2010

 

 

Bild: Uhrhan

Mundelfingen (ru) Die Donnerstagswanderer des SV Mundelfingen schnürten seit 2002 zum 400. Male ihre Wanderschuhe. Kein noch so schlechtes Wetter konnte diese Männer von ihrer wöchentlichen Wanderung, die stets über zwei Stunden dauerte, abhalten.

Seit diesen sieben Jahren ist der Donnerstag bei den Rentnern ein wichtiger Tag. Die Hausstrecke ist nach wie vor die Gemarkung Mundelfingen und Umgebung. Der Kohlwald wurde kreuz und quer erforscht, hier kann Eberhardt Merz über Wald und Bäume stets alles Wissenswerte weiter geben. Aber auch der Hohentwiel, die Linachtalsperre, Riedsee, Feldberg und mehr waren weitere Wanderrouten.

Jeder der Männer um Walter Allaut darf seine Wünsche einbringen und die jeweilige Tour vorbereiten. Die zurückgelegte Wegstrecke beläuft sich auf circa acht Kilometer und manchmal auch etwas mehr. Mit diesen ungefähr 3200 Kilometern haben die Wanderlustigen die Strecke der Donau von der Quelle bis zum Schwarzen Meer schon um viele Kilometer überholt.

Wichtig ist für die Donnerstagswanderer nach der Anstrengung des Laufens auch das Einkehren mit zünftigem Vesper und Viertele, denn die verbrauchte Energie muss ja wieder aufgestockt werden.

Treffpunkt ist jeden Donnerstag 14 Uhr beim Feuerwehrhaus.