SVM in der Presse

Sport soll Schüler Integration näher bringen (Schwarzwälder Bote)

16.06.2010

Schwarzwälder Bote / Pforzheimer Wochenblatt

 

Hüfingen-Mundelfingen.Die Jugendabteilung des SV Mundelfingen unter der Leitung von Jugendleiter Dietmar Schnottalla veranstaltet am 21. Juni ab 9 Uhr einen Vormittag der Integration und des Kontaktes.

Mit von der Partie sein wird die fünfte Klasse der Realschule Blumberg, die vierte Klasse der Schellenberg-Grundschule Hausen vor Wald und Schüler der Karl-Wacker-Schule. Beim Fußball und Tennis, Tischtennis und Boulen, bei Ballspielen und an Turngeräten werden Kinder Spaß und Spiel erleben. Nach jedem Spiel werden die Mannschaften durch Losverfahren neu aufgestellt und das Miteinander statt des Gegeneinanders in den Vordergrund gestellt.

Schule/Verein: Neues Angebot beim SV Mundelfingen (Südkurier)

Südkurier am 14.06.2010

Mundelfingen (chö) Der SV Mundelfingen geht neue Wege: Am 21. Juni, ab 9 Uhr, veranstaltet die Jugendabteilung unter der Leitung von Jugendleiter Dietmar Schnottalla einen Vormittag der Integration und des Kontaktes.

Mundelfingen (chö) Der SV Mundelfingen geht neue Wege: Am 21. Juni, ab 9 Uhr, veranstaltet die Jugendabteilung unter der Leitung von Jugendleiter Dietmar Schnottalla einen Vormittag der Integration und des Kontaktes. Dabei sein wird die fünfte Klasse der Realschule Blumberg, die vierte Klasse der Schellenberg-Grundschule Hausen vor Wald und Schüler der Karl-Wacker-Schule. Beim Fußball und Tennis, Tischtennis und Boulen, bei Ballspielen und an Turngeräten werden Kinder Spaß und Spiel erleben.

Kooperation Schule - Verein

aus der Seite der Schellenberger Schulen  Kooperation Schule - Verein

Zu einem Projekt "Kooperation Schule - Verein" lud der SV Mundelfingen unter Federführung seines Jugendleiters Dietmar Schnottalla am Montag, den 21. Juni ein. Teilnehmer waren Schüler der Karl-Wacker-Schule Donaueschingen, der Realschule Blumberg und der Schellenberger-Schule Hausen v.W., die sich auf dem Sportgelände des SV Mundelfingen tummelten.

 Insgesamt waren etwa 80 Schülerunter Leitung des Erlebnispädagogen Norbert Friedel mit interessanten und witzigen sportlichen Aufgaben beschäftigt, die vor allem geschicktes Zusammenarbeiten erforderten. Die Schüler waren in gemischten Gruppen aufgeteilt und machten sich nach kurzer Anleitung sofort an die Aufgaben heran, die natürlich auch viel Spass boten.

Alle Gruppen meisterten die Aufgaben mit viel Einsatz und Geduld und konnten sich nach getaner Arbeit eine Wurst und ein Getränk schmecken lassen, das der Verein spendierte. Eine gelungene Veranstaltung,  die in ähnlicher Art bestimmt ihre Fortführung finden wird!

Balance_2.jpg Fallschirm_3.jpg

Tolle Tänze, proppenvolle Aubachhalle (Badische Zeitung)

02. März 2010 Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der Badischen Zeitung.

 

Mundelfinger Jazztanz-Festival.

  1. Sie schaffte den sechsten Platz beim Turnier: die Gruppe Déjà-vu aus Mundelfingen. Foto: Hamrs-Höfler

 

 

HÜFINGEN-MUNDELFINGEN

(chh). Sie kamen aus Bösingen bei Rottweil, aus St. Georgen, aus Gottmadingen/Randeck und aus Furtwangen – die Formationen, welche die Jury der jüngsten Auflage des Mundelfinger Jazztanz-Festivals am Wochenende in der proppenvollen Aubachhalle am meisten beeindruckten und die deshalb auf den vorderen vier Plätzen landeten.

 

Der Hüfinger Wanderpokal ging also diesmal nach Bösingen: Eight-Six-Seven-Eight – vier Frauen und drei Männer – unter der Leitung von Markus Mau, 2009 noch auf dem dritten Platz, bot mit der Tanzszenen "Im Hotel" eine herausragende Choreographie und überzeugte die Fachjury mit einem tollen Gesamteindruck und einer besonderen Originalität in der tänzerischen Darbietung mit ausreichend Schwierigkeitsgraden bei den einzelnen tänzerischen Elementen. Das war dann auch der sichere erste Platz mit fast 40 Punkten Vorsprung vor den Zweitplatzierten, der Gymnastikgruppe aus St. Georgen mit Amazonia, dem Dschungeltanz.

 

Die Randini Girls aus Gottmadingen/Randeck wurden mit dem "Tanz der Piraten" und einem Punkt Vorsprung Dritte, die Dance Devils aus Furtwangen Vierte. Die Bräunlinger Hipp Teens, letztes Jahr noch in der Jugend-Nachwuchsklasse, errangen mit der Interpretation einer abenteuerlichen Weltreise den fünften Platz. Mit "Manege frei" und einem tollen Gesamteindruck schafften die sieben Mundelfinger Tänzerinnen von Déjà-vu unter der Leitung von Vera Kindler den sechsten Rang. Die weiteste Anreise hatte die Gruppe Remixx aus Markdorf, belohnt wurde die punkige Formation mit Platz sieben.

 

 


Zu wahren Begeisterungsstürmen ließ sich das überwiegend weibliche Publikum hinreißen, als in der Pause die Baden Brothers vom Turnverein Lenzkirch die Bühne betraten und tänzerische Gymnastik darboten.

Organisator Reinhold Welte moderierte zum 15. Mal für den Mundelfinger Sportverein das Damentanzturnier und wurde dabei von Torsten Kaiser unterstützt.  

 

DIE PLATZIERUNGEN

  

Hier das Ergebnis des Mundelfinger Jazztanz-Turniers: erster Platz: Eight-Six-Seven-Eight, Bösingen; zweiter Platz: Gymnastiktanzgruppe, St. Georgen; dritter Platz: Randini Girls, Gottmadingen; vierter Platz: Dance Devils, Furtwangen; fünfter Platz: Hipp Teens, Bräunlingen; sechster Platz: Déjà-vu, Mundelfingen; siebter Platz: Remixx, Markdorf, achter Platz: Movimento, Hüfingen; neunter Platz (mehrere Formationen): Descalzo und Hot stuff, Donaueschingen, Refresh, Oberbaldingen sowie Just Dance aus Döggingen.  

Autor: chh

Autor: bz

Jazz Dance in Mundelfingen auf Youtube

Jazz Dance vom 06.02.2010 auf Youtube.